Drucken

„Wenn die Arbeit Früchte trägt…!“

Nach langwieriger und intensiver Vorbereitung der Ausbilder-Crew des TC Koralle e.V. Muggensturm, konnten dieses Jahr die erworbenen Kenntnisse der Zusatzqualifikation „Tauchen mit Behinderung“ erstmalig in die reelle Praxis umgesetzt und ein erstes Schnuppertauchen mit einem Probanden für das Tauchen mit Behinderung eigenverantwortlich durchgeführt werden.

   

Nach Werbung für das Tauchen mit Behinderung durch ein eigenes Vereins-Mitglied (ein Dankeschön an dieser Stelle für das gezeigte Engagement an Markus Intlekofer), konnte mit dem gehbehinderten Interessenten Michael S. zunächst ein persönliches Treffen im Clubhaus des TC Koralle vereinbart werden. Nach dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Austausch wichtiger Informationen wurde ein Termin zum Schnuppertauchen am 05.03.2016 vereinbart.

Zur Durchführung in einem entsprechend geeigneten, behindertengerechten Hallenbad konnte die Unterstützung des TC Oktopus Karlsruhe e.V. gewonnen werden. Im Rahmen eines in Karlsruhe (Europabad) durchgeführten öffentlichen Schnuppertauchens, wurde dort dem hiesigen Ausbilderteam um Elke Kaiser, Rudi Gastl und Bernd Harbrecht Zugang ermöglicht und eine separate „Ecke“ im Schwimmbad zur Verfügung gestellt.

Ein herzliches Dankeschön hierfür an Julia Hautzel, Rainer Bohnenstengel sowie dem Weiteren Ausbilderteam des TC Oktopus Karlsruhe e.V. 

Nach ca. 2-stündigem Aufenthalt an und im Wasser, wobei verschiedenste Fortbewegungsarten sowie Spiele und die ein oder andere Übung durchgeführt wurden, stand für unseren freudestrahlenden „Erstling“ Michael fest:

Die Ausbildung zum VDST-CMAS DD* kann beginnen! 

Für die Ausbilder des TC Koralle war dies mehr als „Belohnung“ für einen bislang eingeschlagenen und nicht ganz einfachen Weg, den es nunmehr weiter zu beschreiten gilt.

Weitere Anfragen zu möglichen Interessenten i.S. Tauchen mit Behinderung liegen bereits vor. Es wird nach berichtet.

 

B. Harbrecht
VDST-CMAS TL2
Ausbildungsleiter
TC Koralle e.V. Muggensturm