Drucken

Endlich, nach Wochen der Vorfreude ist es dann so weit, die zwei Busse gefüllt mit Tauchern machten sich auf den Weg nach Elba. Alle Insassen freuten sich auf die einwöchige Jugendfahrt des BTSV vom 23.06.15 bis 30.06.15. Diese stand unter dem Motto “Tauchen auf Elba und Spaß haben ohne Ende“. Die 26 jugendlichen Taucher aus verschiedenen BTSV Vereinen verbrachten eine wundervolle Woche in der Bucht von Morcone.

Viele unterschiedliche Tauchplätze, die von der Tauchbasis “Aquanautic Elba“ angefahren wurden, hat die Tauchjugend bei 196 Tauchgängen genauestens unter die Lupe genommen. Dabei entdeckten sie Tiere wie Barrakudas, Langusten, Sepien, Drachenköpfe, Rochen und Delphine.

Damit auf diesem Ausflug auch viel Neues gelernt werden konnte, gab es fast jeden Abend einen Workshop,  wie z.B. einen Unterwasser-Fotokurs, ein Nitrox Kurs bei dem das Nitrox Brevet gemacht werden konnte, Einführungen in das Apnoetauchen mit anschließenden Apnoe-Tauchgängen, sowie die wichtigsten Grundlagen eines Nachttauchganges, den wir noch am selben Abend starteten.

 

Eines der größten Events war die Fahrt nach Pomonte, da dort auf wenigen Metern Tiefe ein sehr eindrucksvolles und leicht zu betauchendes Wrack liegt. Das eignete sich ideal für einen schönen Tagesausflug. Um sich wieder zu stärken gingen die Gruppen nach dem Tauchen zur Gelateria und kauften tonnenweise das weltrekordverdächtig gut schmeckende Eis. So begann ein regelrechter Wettkampf des Eisessens. Diesen gewann Tim H. mit 16 Kugeln Eis an einem Tag!

 

Am Donnerstagabend wurden super leckere Steaks und Würstchen auf den Grill der Tauchbasis gelegt, um viele hungrige Mäuler zu stopfen.

 

Als dann alle satt waren ging es mit Fackeln bewaffnet runter zum Strand, wo Gitarrenmusik und ein Abschlussfeuerwerk den Abend perfekt machten.

Am letzten Tag stand dann noch ein Ausflug auf den Monte Capanne auf dem Programm, von dem ganz Elba überblickt werden konnte.

 

Zu guter Letzt gab es dann eine Foto-Show, die uns von Willi präsentiert wurde, mit den besten Bildern und Schnappschüssen unter und über Wasser, bevor alle am nächsten Morgen wieder nach Hause fuhren.

 

Wir hatten viele neue Freunde gefunden und der Abschied fiel uns allen nicht leicht nach einer so tollen Woche auf Elba mit vielen neuen und schönen Eindrücken.

 

 

Sarah Beha (14J.), Samuel Axmann (16J.), Vincent Fuchs (14J.)