Abteilung Tauchausbildung Oben

Viel zu erleben, auszuprobieren und zu lernen gab es an einem Februarsamstag in der Sportschule Schöneck, Karlsruhe.

Was kann ich im Schwimmbad tun, bevor es ins Wasser geht? Ein riesengroßes Spektrum an Übungen aus anderen Sportarten kann das Training abwechslungsreich und lustig einleiten und gestalten.  Es geht um Balance, Beweglichkeit und Koordination am Beckenrand, Liegestütze für Bizeps und Trizeps, Bauchmuskeltraining auf der Wärmebank. Wie wäre es z.B. mit Wadendehnung, um einem Krampf vorzubeugen? Etwas für das Gehirn war auch dabei, denn Übungen aus dem Hirnleistungstraining können ganz einfach mit ins Bad und ins Wasser genommen werden. Es ging im Seminar nicht darum, zu beurteilen, wer war gut, wer war besser? Es ging darum Neues kennenzulernen, interessante Übungen  auszuprobieren und mit in den Alltag zu nehmen. Nicht jedes Angebot ist für jeden Teilnehmer das Ideale. Dies zu erkennen, gehört ebenso zu einem guten Trainingsverlauf. Jede Woche etwas Überraschendes, etwas Neues anzubieten und so ein wöchentliches Clubtraining aktiv und attraktiv zu halten, ist das ganz große Ziel. Dazu gehört, die Gesundheit zu erhalten, die Flexibilität und Belastbarkeit zu fördern.

  

Die Seminarleiterin Antje Müller ist nicht nur Tauchlehrerin und Trainerin im Tauchsport, sondern auch Trainer A Breitensport, Pilates-Trainerin und Nordic-Walking-Instruktorin. Sie weiß: „Um bei unserem „Schwerlast-Sport“ einen gesunden Rücken zu behalten, müssen wir etwas für ihn tun. Also: die gesamte Bauchmuskulatur anspannen, den Bauchnabel zur Wirbelsäule ziehen und achsengerecht trainieren. Auch das gehört zu einem gesundheitserhaltenden Training. Es war auch Zeit, neue Trends im Training, z.B. das Faszientraining kennenlernen und ausprobieren.“

Offensichtlich gibt es großen Bedarf an solchen Angeboten zur Trainer- Weiterbildung. Die Zahl der Anmeldungen und die Entfernung, die manche bereit waren zu fahren, belegen das. Eigentlich war die Zahl der Teilnehmer zu groß für das kleine Becken der Sportschule, aber durch angepasste Organisationsformen wurde diese Hürde genommen. Das Wasser hat zwar gebrodelt, aber es kam richtig viel Spaß auf und die Teilnehmer nahmen viele Anregungen mit.

Jedes Seminar ist ein bisschen anders, die Schwerpunkte können wechseln. Diesmal war sehr viel Aktivität an der Wasseroberfläche gefragt, nächstes Mal könnte es Apnoe- lastiger sein.
Nächster Winter, nächstes Seminar !

Antje Müller
Bilder: Rainer Bohnenstengel