Abteilung Umwelt & Wissenschaft

Aufgaben:

Die Abteilung Umwelt und Wissenschaften im BTSV versteht sich als Ansprechpartner und Schnittstelle zwischen dem BTSV, seinen Vereinen und Tauchern einerseits und nicht organisierten Tauchern und Interessierten, dem VDST und seinen Landesverbänden, anderen Tauchsportorganisationen, Behörden, Instituten und der Presse andererseits.

Der Bereich „Umwelt“ umfasst den Umwelt-, Gewässer-, Arten- und Naturschutz, sowie den Denkmalschutz. Im Bereich Wissenschaft sind es vor allem die klassisch naturwissenschaftlichen Gebiete und die Archäologie welche angesprochen werden.

In Kooperation mit der Abteilung Gewässer, die sich vor allem um den direkten Kontakt mit Bürgern und Behörden vor Ort kümmert, übt die Abteilung Umwelt und Wissenschaft vor allem beratende Funktion aus, wenn an einem Tauchgewässer Veränderungen festgestellt werden, wie z.B. eine sich plötzlich oder schleichend veränderte Wasserqualität, Auftreten neuer (invasiver) Arten oder Verschwinden etablierter Arten. Ebenso ist uns der Schutz und Erhalt von Unterwasserdenkmälern in unseren heimischen Seen und die Möglichkeit diese zu betauchen ein Anliegen.

 

Ausbildung / Seminare:

Da Aufklärung eine Grundvoraussetzung dafür ist, die komplexen Zusammenhänge in einem Gewässer zu verstehen, ist eine der Hauptaufgaben der Abteilung die Aus- und Weiterbildung von Tauchern im Landesverband und in den Vereinen in den Disziplinen:

  • SK Süsswasserbiologie
  • SK Meeresbiologie
  • SK Gewässeruntersuchung
  • SK Ozeanologie
  • SK Leben im See
  • SK Denkmalgerechtes Tauchen
  • SK Unterwasser-Archäologie

Neben den jährlich im BTSV-Programmheft aufgeführten Kursen können auch Kurse bei Bedarf in den interessierten Vereinen vor Ort nach Absprache durchgeführt werden. Die Abteilung verfügt darüber hinaus über eine umfangreiche Sammlung an Literatur und Materialien, wie Analysekoffer, Binokulare oder Videolupe, die von Vereinen ausgeliehen werden können.

 

Das Team und die Aufgabenverteilung im Team

Die Abteilung Umwelt und Wissenschaft hat derzeit keine feste Teamstruktur, vielmehr kann der Abteilungsleiter auf ein Netzwerk von Berater, Unterstützern und Helfern aus Hochschulen, Vereinen, anderen Landesverbänden und VDST zurückgreifen.
Mitarbeit ist ausdrücklich erwünscht und interessierte und engagierte Taucher – idealerweise mit einem Hintergrund in den Bereichen Biologie/Limnologie, Chemie, Archäologie, Geologie und/oder der Abnahmeberechtigung für die Spezialkurse Süsswasserbiologie, Meeresbiologie, Ozeanologie, Gewässeruntersuchung, Denkmalgerechtes Tauchen, UW-Archäologie sind herzlich eingeladen sich beim Abteilungsleiter zu melden.