Drucken

Nichts Halbes, nichts Ganzes!? Aber schön, wenn es geglückt ist!

Mindestens 30% UW-Anteil gibt die Ausschreibung  vor, das Thema dazu lautet: “Land/Wasser“, der verbleibende „Bildrest“ zeigt somit die Welt über Wasser!

Ein „sonnenhungriger“ Haubentaucher im Unterholz, ein Taucher unter einer Bogenbrücke, auch aus dem Wasser heraus fotografiert, schaut eine Kirchturmspitze hinter Bäumen hervor und ein Karpfen versteckt sich im Baggerlochdschungel.

Nicht ganz einfach gestaltet sich dieser Art von Aufnahmen, denn Wassertropfen kleben gerne an der Frontscheibe, kommt die Kamera aus dem Wasser und stören dann gewaltig den Bildeindruck. Auch ist es nicht möglich, beiden Bildteilen perfekte Schärfe zu geben. Man muss sich für einen Bildteil entscheiden, welcher dann scharf werden soll. Dem Hauptmotiv, im Vordergrund, sollte dann die „Schärfe“ zukommen!

Wasser an der Frontscheibe und leider auch etwas hell, weil vermutlich keine Zeit für einen korrigierten Nachschuss blieb, hatte wohl Klaus für seinen Haubentaucher und erhielt nur eine Jurystimme. Drei Bilder verbleiben so für die begehrten Platzierungen. Farbenfroh und ordentlich kontrastreich zeigt sich der Baggerseedschungel über, wie unter Wasser und der Karpfen erfüllt den Betrachterwunsch nach einem dortigen Blickfang. Und wäre da nicht der Wassertropfen und der Karpfen in Gänze, es könnte also besser sein! Der Zeitaufwand für die Eliminierung störender Flecken lohnt sich immer! Nicht ganz oben stehen zwei Bilder mit je Zwei Stimmen, so die Jury! Es ist der Kirchturm von Stefan Bellm, diesem fehlt leider der Blickfang unter Wasser (Drei Elemente sollte ein Bild haben), ist aber sonst ein gelungenes Bild! Und der Taucher von Ralf im Vordergrund hätte nur scharf fokussiert sein müssen und ich bin mir sicher, es wäre Platz Eins geworden! Meinen/unsere allerherzlichsten Glückwünsche zu den Platzierungen gehen an, Klaus Kramer (Drei), Ralf Münzenmayer und Stefan Bellm (Zwei) und Christian Hillenbrand (Eins)!

Ein neuer Monat hat begonnen, die Aufgabe sollte bereits getan sein und wir sehen große Fische namens  Karpfen!  Ich freu mich drauf!

YDPC

Endlich wieder mehr als nur Eine Einsendung!

Eine Freude auch für mich, bleibt der Jugendcup somit doch noch etwas am Leben!

Jasmin Pflaum und Lisa Münzenmayer senden uns je ein Bild mit sehr zutreffenden Bildtiteln! Einen Seestern an der Wand und vermutlich keine Möglichkeit und Zeit diesem näher und waagerechter aufs Bild zu rücken, das macht es nicht leicht, ein perfekteres Bild zu zaubern! Aber verstecken muss man sich damit sicher nicht! Lisa Münzenmayer kennt nun auch die Elviscott, das tolle Wrack vor Pomonte /Elba/Italien und gönnt sich diese super Ansicht aus perfekt gewählter Entfernung!

Jasmin, sie „hängt hier fest“ und muss Lisa mit ihren „Super-Wrack“ den Sieg gönnen! Die Jury hat sich zu dieser Entscheidung allerdings sehr lange Zeit gelassen und nur eine letzte Stimme brachte dann den Entscheid! Beide Teilnehmerinnen leisten nicht nur den Beitrag zum Erhalt des Wettkampfes, sie verdienen sich auch die Siege und Platzierungen! Glückwunsch und Gratulation!!! Meine Damen, ich  hoffe ja auf weitere Teilnehmer,  auf weitere Bilder von euch auf jeden Fall und die Siege sind euch ja nahezu schon sicher!

>=; willi