Abteilung Visuelle Medien

Mit dem Augustthema ist absolut klar, es muss ein Mensch als Beobachter/Hingugger auf dem Bild unter Wasser, etwas anschauen, oder zusehen! Endlich sehen wir wieder Mensch und Tier nahe beieinander!

Christian fragt sich bei seinem Bild, wer wohl wen beobachtet und das ist der Szene auch absolut glaubhaft. Auf der Mauer, auf der Lauer … liegt der Zacki sehr nahe dem Taucher der ihn sieht und Ralf hat es für uns fotografiert. Von Stechmücken umschwärmt zu werden ist nicht soo angenehm; sind es aber viele Fische gefällt mir das schon eher! Klaus hat seinen Beobachter in einer „Fischsuppe“ gefunden. Volker war im klaren Wasser auf der Pirsch und mit Partner findet er eine Szene, wie man sie nicht regelmäßig hat; ein Taucher berührungsnahe einer Schildkröte. Fred ist kreativ im Gedanken und lässt seine „wasserscheue“ Frau den Beobachter, von draußen nach drinnen, machen. Ich kratz mich am Kopf und auch am Rücken wenn´s mich juckt! Aber juckt´s mich, wenn die Idee gut umgesetzt und das Ergebnis auch noch gut aussieht? Nö, koi bissl, aber dafür kommt Freude auf!

Was sagt die Jury zu den Einsendungen? Hier, Textauszüge die mich von den Urteilern erreichten.
Zitatenbeginn:
-Die beiden scheinen für mich die einzigen zu sein, wo nichts „abgeschnitten“ ist
-gelungene Bildkomposition
-Sieht fast so aus, als ob das Foto extra für die Themenvorgabe fotografiert wurde
-Diagonale im Vordergrund
-blickt zum Fisch
-schönes Motiv
-fehlender Weißabgleich
- … sehr gerne, aber das Bild gefällt mir nicht...
-kurz: langweilig und wenig ansprechend-
Zitaten Ende.

Was für den Fotografen sein bestes Bild zum Thema ist, juckt die Jury nicht und urteilt unabhängig, wenn auch manchmal hart, welches Bild zur Spitze muss! Schließlich sind Position und Bildaufbau, ebenso wichtig wie Harmonie oder Lichteinfall. Nicht alle Kriterien zum „super Bild“ sind für jeden leicht umzusetzen und braucht schon etwas an ernsthaftem „Wollen“ und „Ich schaff das“, will ja nicht still stehen! Und es kommt, wie es kommen muss, die Jury entschied sehr gestreut, findet aber die Sieger. So gibt es auch mal „nur“ Zweitstimmen fürs Schlusslicht und Christian. Davor findet sich Klaus wieder. Auf Platz Drei darf sich Volker freuen. Den weiteren Weg nach oben blockiert auf Platz Zwei der Ralf. Die Idee passt super und das Bild ist, wie es ist, ein Blickfang auch für mich. Ich behaupte jeder hat es sich, wie ich, genau angeschaut! Die Jury sagt knapp, aber mit Zweitpunktevorsprung, dass Platz Eins für Frau und Fred der richtige Lohn und somit, Platz Eins ist!

Ohne Einsendung/en im August geht die Jugend leider leer aus!

Für den September scheinen Lampe/n und/oder die Sonne, zaubern uns interessante Lichtspiele und evtl. auch ansprechende Bilder zu diesem Thema!

Ich hoffe darauf!