Abteilung Visuelle Medien

Diese „Nicht-Atmung“ bedeutet nichts anderes als ein, mehr oder weniger langes, Aussetzen der äußeren Atmung.

 

Dass sich zu diesem Monatsthema ein Einsender einer Schildkröte bediente, ist laut Themenvorgabe, nicht als Regelverstoß zu sehen, eher aber als kreatives Nachdenken zu diesem Thema!

 

Eine gute Körperspannung bei gestrecktem Körper und vorgehaltenen Armen, so bewegt man sich effektiv unter Wasser. Die Schildkröte müht sich und sieht dabei auch recht sportlich aus. Ob ihr und ihrem Einsender das zum Sieg reicht!? Die Frage und Einschätzung überlassen wir wieder der Jury, deren Stimmenverteilung sich wie folgt ergab:

Platz Drei nimmt sich mit nur zwei Stimmen die Schildkröte. Fred braucht sich seines letzten Platzes aber nicht grämen, es nahmen ja auch „nur“ drei Einsender am Wettkampf teil!

Dem, etwas undankbaren, zweiten Platz gab die Jury immerhin schon vier Punkte und es freut sich sicher Ralf Münzenmeyer über seinen Erfolg.

Für Platz Eins hat somit mit Erfolg, die junge Taucherin von Klaus Kramer die Luft angehalten.

 

Ich gratuliere den Teilnehmern und freue mich auf die vielen großen und kleinen Sepien, (Monatsthema im März) aus den Meeren dieser, unserer schönen UW-Welt!

>=; willi