Abteilung Wettkampfsport

Mit einer Überraschung für den TSV Malsch endete die erste Saison in der Europaliga im Unterwasser-Rugby: Platz zwei hinter Molde UVK, dem weltstärksten Team der vergangenen zehn Jahre. Trotz Niederlagen gegen Molde UVK (0:4) und UWRC Betta Moskau (0:2) konnte der zweite Platz durch den knappen 1:0-Erfolg gegen Flipper Kopenhagen gehalten werden.

Das international sehr erfahrene Team von Flipper Kopenhagen war der erwartet starke Gegner für den TSV Malsch. In der ersten Hälfte war die Begegnung sehr ausgeglichen, nach der Pause konnten die Dänen zunächst mehr Akzente setzen, ohne die Malscher Abwehr ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Torlos wurden die Seiten gewechselt. In der 27. Minute konnte Martin Schottmüller nach Zuspiel von Collin Laible eine Konterattacke gegen zwei dänische Abwehrspieler erfolgreich zum 1:0-Siegtreffer abschließen. Mit konsequenter Defensive konnte der knappe Vorsprung bis zum Spielende verteidigt werden. 

Erwartet kampfbetont agierte UWRC Betta Moskau gegen den TSV Malsch. Zu Beginn hatten die Badener zunächst klare Vorteile, danach konnten die Russen durch ihr ausgeprägtes Spiel an der Oberfläche das Ruder in die Hand nehmen. Nach einer Strafzeit wegen Tretens gegen den russischen Torverteidiger, war Malsch wieder drückend überlegen, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Torlos wurden die Seiten gewechselt. In der 19. Minute Strafwurf für Moskau, Krylow verwandelte nach wenigen Sekunden. In der Folge drängte Malsch auf den Ausgleich und mitten in diese Drangperiode konnte Moskau den entscheidenden Korb zum 2:0-Erfolg erzielen. Dieses Resultat bedeutete gleichzeitig die erste Niederlage für den TSV in der laufenden Saison.

Erstmals in der Vereinsgeschichte traf der TSV Malsch auf das seit Jahren ungeschlagene Team von Molde UVK. Die Norweger stürmen vom Anpfiff weg druckvoll gegen das Malscher Tor und leider entscheiden die Schiedsrichter bereits in der 2. Minute auf Strafwurf. I. Bjönerem verwandelte sicher gegen M. Schottmüller zur 1:0 Führung. In der Folge kam der TSV Malsch besser ins Spiel und erst in der 10 Minute konnte Molde erneut durch Bjönerem zur 2:0 Pausenführung erhöhen. Kurz nach dem Seitenwechsel entschieden die Schiedsrichter wieder auf Strafwurf gegen Malsch. B. Pettersen erhöhte gegen A. Wicht auf 3.0. Derselbe Spieler war auch in der 25. Minute zum 4:0-Endstand erfolgreich. Wer einen Kantersieg der Norweger erwartet hatte, wurde enttäuscht. Der TSV Malsch zeigte deutlich auf, dass die Defensive in dieser Saison von Spiel zu Spiel stärker geworden ist und auch gegen die weltbesten Teams recht gut mithalten kann.

Mit sechs Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen hat die Mannschaft die Erwartungen mehr als bestätigt. Trotz der langen Anreisen und den drei schweren Spielen in jeder Spielrunde zeigte sich die Mannschaft in allen Begegnungen sehr kompakt, lernte schnell aus Fehlern. Dank einiger Sponsoren und Gönnern aus Wirtschaft und Freundeskreis konnte die finanzielle Belastung für die Aktiven in einem erträglichen Rahmen halten werden.


Die Begegnungen der 3. Spielrunde in Tampere

Polisen DK - EGE UWR Izmir   2 :   1
Tampere - Akkaren SDK   4 :   6
Flipper Kopenhagen - TSV Malsch   0 :   1
UWRC Betta Moskau  - Polisen DK   1 :   1
Molde UVK - SDK Triton Malmö 19 :   0
UWRC Wien - EGE UWR Izmir   2 :   2
Akkaren SDK - Flipper Kopenhagen   1 :   7
UWRC Betta Moskau - TSV Malsch   2 :   0
Tampere - UWRC Wien   6 :   2
Molde UVK - TSV Malsch   4 :   0
SDK Triton Malmö - EGE UWR Izmir   0 : 12
UWRC Betta Moskau - Flipper Kopenhagen   2 :   2
Akkaren SDK - Polisen DK   2 :   9
SDK Triton Malmö - UWRC Wien   1 :   3
Molde UVK - Tampere 11 :   0

 

Die Abschlusstabelle der Europaliga im UW-Rugby Saison 2016 / 2017

Molde UVK 9  88 :   3  27
TSV Malsch 9  19 : 12 19
Flipper Kopenhagen 9  21 : 13 19
UWRC Betta Moskau 9  19 :   9 16
SDK Triton Malmö 9  19 : 40 10
Tampere 9  17 : 37   8
UWRC Wien 9  12 : 26   8
Polisen DK 9  17 : 45   8
EGE UWR Izmir 9  22 : 21   7
Akaren SDK 9  22 : 52   6

 

Interessenten können alle Spiele in TV-Qualität unter www.euwrl.com als Kurzbeitrag und als komplettes Spiel ansehen und dort auch herunterladen.