Tauchausbildung: Trainer C 2022

Aus zwei Bundesländern fanden sich am 17. Juni acht Anwärter und eine Anwärterin für den TL1 am Frankfurter Flughafen zusammen und machten sich in zwei Maschinen und mit jeder Menge Tauchgepäck auf die Reise nach Fuerteventura. Begleitet wurde die motivierte Gruppe durch die drei TL3 Stefan Keßler (STSB), Frank Rotzinger (LVST) und Armin Bäum (BTSV) und die betreuende Ärztin Dr. Korinna Feldmann.

Mit minimaler Verspätung auf der kanarischen Insel angekommen, wurde das gesamte Team vom Basisleiter Volker vom Deep Blue Diving Center in Empfang genommen und verlegte ins Hotel Elba San Jose. Stefan machte uns mit der Hotelanlage bekannt und wies uns in die Bezugsquellen für „Cerveza und andere nicht-alkoholische Getränke“ ein. Insbesondere die Passagiere aus der Economy fieberten dem Abendessen (Buffet!) entgegen und konnten das reichhaltige Angebot, untern anderem mit vegetarischer Spinatlasagne ohne Spinat mit Schwein, genießen.

Das Highlight für Ausbilder und Anwärter war der abendliche Spaziergang am Meer zur Tauchbasis, die der Ausgangspunkt für die kommenden Tage sein würde. Begrüßt wurden wir durch einen Barrakuda, der in aller Ruhe seine Bahnen durch das glasklare Hafenbecken zog. Nach einem kurzen Streifzug über den Sandstrand zogen sich alle frühzeitig auf ihre Zimmer zurück, um gestärkt und voller Vorfreude den ersten Tauchtag zu bestreiten.